top of page
  • beatOpa

Femme Fatale


Seit geraumer Zeit höre ich mal wieder "NICO, 1988", den Soundtrack zum gleichnamigen Film von Susanna Nicchiarelli. Und ich muss sagen, wie Trine Dyrholm die düsteren, ja trostlosen Songs von NICO interpretiert, haut mich vom Hocker. Der Film zeichnet u.a. das illegale Konzert von NICO in Prag sowie ihre schwer illegale Tour durch Polen nach. Dunkelheit und Trostlosigkeit hinter dem Eisernen Vorhang werden somit buchstäblich beleuchtet. Und somit ist Trine Dyrholm gefordert, dem Licht und der Sonne Einzug zu gewähren in die dunkelsten Ecken der Musik der "Femme Fatale". Chapeau!

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page